Fasnacht in Zwillikon

Gestern Abend, bzw. huete Morgen war mal wieder für das letzte Mal diese Saison das, was aussenstehende nicht begreifen können, dass man es sich überhaupt antun kann.

Es war Fasnacht, und zwar in Zwilliokon- Zwillion ist zwar ein kleines Kaff, aber irgendwie geht's dort doch am meisten ab vo der ganzen Region. Ich bin eigentlich überhaupt nicht ein Fasnächtler- ich denke immer wieder, dass zwischen ALkohol und der Musik dabei eine enge Symbiose besteht, dass nämlich insbesondere Letztes ohne Ersteres schweirig zu ertragen wäre...

 Naja, auf jeden Fall hat's Spass gemacht, es war erstaunlich, wie viele Leute, die man teilweise seit Jahren nicht mehr gesehen hat, zum Teil sogar von recht weit her etra wieder hierhin kommen, nur um mal wieder so was zu erleben.

Einzig die Rückfahrt war schwieriger- wegen einem nicht zu vernachlässigenden Pegel an Alkohol war natürlich die Heimfahrt im eigenen Auto schon von vornhinein als nicth weiter zu verfolgende Alternative abgestempelt worden, so wollten wir uns eigentlich des Shuttle-Busses bedienen. Da dieser aber für die immerhin 5 oder 6 Kilometer lange Strecke bis zum BAhnhof anscheinend Stunden brauchte, entschieden wir uns für ein Taxi, welches aber dann keine fünf Leute mitnehmen wollte, weshalb man sich dann auf mehrere Taxis aufteilen musste, was dementsprechend teurer wurde.

Alles in Allem auf jeden Fall ganz ein geiler Abend, freue mich schon auf nächstes Jahr...

4.3.07 10:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen